Ich hatte schon oft genug das Problem, dass WordPress-Themes nicht ins Deutsche übersetzt waren. Anfangs schrieb ich die Übersetzungen umständlich in den Sprachdateien um, dann bin ich irgendwann auf verschiedene Programme und WordPress Plug-Ins gestoßen, die einem das Übersetzen erleichtern sollen. Manche waren besser, manche schlechter – welche Möglichkeiten ich aber letztendlich am besten finde, erzähle ich euch jetzt.

1. Poedit

Poedit ist ein einfach aufgebautes Tool, welches einem ermöglicht, die .po/.mo Dateien zu bearbeiten und letztendlich in die gewünschte Sprache zu übersetzen. Dafür installiert man sich das Programm auf dem Windows-PC oder Mac und öffnet sich die zu übersetzende Datei, die normalerweise im jeweiligen Theme-Ordner auf dem Hoster liegen sollte. Nachdem ändern einfach abspeichern und wieder in den Theme-Ordner kopieren.

poedit

Wichtig: Ihr müsst die .po/.mo Datei in den jeweiligen Sprachcode umbenennen, wie dieser zu heißen hat, könnt ihr ganz einfach hier nachlesen, für Deutsch wäre dieser auf jeden Fall „de_DE“

2. Loco Translate Plugin

Loco Translate macht im Prinzip das selbe wie das Programm Poedit, wird allerdings als Plugin direkt in WordPress installiert. Die Funktion ist allerdings die selbe, ganz einfach die zu übersetzenden Sachen übersetzen und fertig, ganz simple mit super Ergebnis.

Quelle: https://de.wordpress.org/plugins/loco-translate/screenshots/

Quelle: https://de.wordpress.org/plugins/loco-translate/screenshots/

Um WordPress auch zu sagen, auf welche Sprache es zugreifen soll, muss diese in der wp-config.php entsprechend unter dem Punkt define (‚WPLANG‘, ‚de_DE‚); angepasst werden.

Ihr könnt mir ja mal sagen, welche Möglichkeit ihr bevorzugt!