Achtung, der Winter kommt!

Jetzt geht es wieder los, die Temperaturen fallen unter 0° und die Scheiben des Auto fangen so langsam an wieder zuzufrieren und erschweren uns den Start in Alltag. Ganz besonders toll ist es, wenn man morgens früh, vor 5:00 Uhr, los zur Arbeit muss aber sich vorher durch eine dicke Eisschicht, die die Windschutzscheibe umhüllt, durchkämpfen muss.

Natürlich kann man sich auch mit einem Eiskratzer helfen, dies dauert aber oft einfach nur lange und das Ergebnis ist nicht wirklich zufriedenstellend.

caramba_scheibenenteiser02

Dem bloßen Eis kratzen habe ich ein Ende gesetzt und mir vor kurzem dieses Wundermittelchen hier gekauft. Caramba war mir schon ein vorher ein Begriff, daher zögerte ich auch nicht lange und bestellte mir, nein nicht eine, sondern gleich 6 Dosen. War das ein Fehlkauf?

caramba_scheibenenteiser03

Nein, ich wurde ganz und gar nicht enttäuscht. Gleich gestern (Sa. 28. November 2015) hatte es in der Nacht Temperaturen weit unter 0° und fror meine Windschutzscheibe ganz schön ein. Also her mit der Dose, Deckel runter und schön gleichmäßig auf den eingefrorenen Scheiben aufsprühen, schon nach einigen Sekunden sieht man das Ergebnis – das Eis löst sich wie in Luft auf. Auf der Windschutzscheibe wird das Eis so gut abgelöst, sodass lediglich ein Wisch mit dem Scheibenwischer reicht, um die Scheibe wieder klar aussehen zu lassen.

Ein erneutes Einfrieren während dem Fahren ist mir nicht aufgefallen, die Scheibe blieb schön durchsichtig, ganz ohne Eis.

Gekauft habe ich die Dose im 6er Pack auf eBay.de für 14,50€ incl. Versand, bei Amazon.de gibt es den Caramba Scheiben-Enteiser natürlich auch, die Preise sind ziemlich unterschiedlich, ihr bekommt die Dose dort einzeln oder auch im Pack. Ich empfehle euch das Mittel von Caramba definitiv, zu einem fairen Preis bekommt ihr eine super Qualität.

Caramba Scheiben-Enteiser auf Amazon.de kaufen

    Dieses Produkt wurde mir nicht vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Das habe ich aus eigener Tasche bezahlt. Sämtliche Informationen zu meinem Verhalten bezüglich Testmustern, Werbung und Transparenz findet ihr hier.